Autor Archiv

Start der Equal-Pay-Day-Kampagne: Fünf Veranstaltungen für MultiplikatorInnen in fünf Bundesländern

Große Auftaktveranstaltung in Berlin – „Lohnfindung“ als Schwerpunktthema des Equal Pay Day 2012 Berlin. Mit fünf Veranstaltungen in fünf Bundesländern läutet die Bundesgeschäftsstelle Entgeltgleichheit die Equal-Pay-Day-Kampagne 2012 vier Monate vor dem Aktionstag ein. Dies verkündeten heute die Business and Professional Women (BPW) Germany, Initiatorinnen des Equal Pay Day in Deutschland. Die Auftaktveranstaltung findet am 30. […]


EPD in Freiburg

Ein tapferer Einsatz für die gute Sache: Bei regnerischem und stürmischem Wetter harrten auf dem von der Frauenbeauftragte der Stadt Freiburg in Kooperation mit dem BPW Club Freiburg e.V. ,  der Kontaktstelle Frau und Beruf und dem Katholischen Deutschen Frauenbund Diözesanverband Freiburg e.V. veranstalteten Infostand die Aktivistinnen aus. Trotz des wirklich miesen Wetters gab es […]


Zahltag!

Heute ist es so weit: Rote Tasche geschnappt und auf die Straße gegangen! Um 12.23 Uhr finden in zahlreichen Städten vor den Rathäusern Flashmobs statt. Außerdem gibt es in ganz Deutschland Veranstaltungen – von der Ausstellung über den Infostand bis hin zu Podiumsdiskussionen. Eine nicht ganz vollständige Übersicht bietet unsere Seite Veranstaltungen, für eine aktuelle […]


Farbe für bekennen Entgeltgerechtigkeit

Mit roten Taschen vor Deutschlands Rathäusern! Kommen Sie am 26. März, am Aktionstag für Entgeltgleichheit, für Männer und Frauen, um 12.23 Uhr, mit einer roten Tasche zum Rathaus Ihrer Stadt oder Gemeinde und machen Sie damit auf die roten Zahlen in den Taschen der Frauen aufmerksam. Leiten Sie diesen Aufruf an Kollegen und Freunde weiter […]


26. März 2010 – Equal Pay Day

Der nächste Equal Pay Day findet am Freitag, den 26. März 2010 statt. Hintergrund des dritten Equal Pay Day in Deutschland sind die gravierenden Entgeltunterschiede zwischen Männern und Frauen in Deutschland. Diese Entgeltunterschiede liegen nach jüngsten Angaben des Statistischen Bundesamts bei 23 Prozent. Das heißt, dass bei einem Vergleich aller Einkommen von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern […]